Kategorie: Köpfe & Verbände, Digital Commerce, Prozesse, Kontinuierliche Weiterentwicklung

Warum IT-Projekte im Rahmen der Digitalisierung scheitern

In Zeiten der Digitalisierung verändern sich Gesellschaft, Technologie und Kundenanforderungen in zuvor nicht gekannter Geschwindigkeit. Um mit diesen rasanten Entwicklungen Schritt zu halten und sich von Wettbewerbern abzuheben, starten immer mehr Unternehmen eigene Projekte zur Modernisierung ihrer IT-Architektur. Doch welche Anforderungen müssen IT-Systeme zukünftig erfüllen? Und wie ist ein Projekt zu führen, um auch die Arbeitskultur des Unternehmens zukunftsfähig zu machen?

Blackbit teilte Erfahrungen beim Hamburg@work BusinessBreakfast

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „BusinessBreakfast | Unternehmen 4.0“ des Digitalclusters Hamburg@work hat Blackbit-Geschäftsführer Stefano Viani kürzlich einen Impulsvortrag zu diesem spannenden Thema gehalten. Unter dem Titel „Knapp daneben ist auch vorbei: Warum IT-Projekte im Rahmen der Digitalisierung scheitern“ teilte er unsere Agenturerfahrungen der letzten Jahre und sprach über typische Hindernisse bei der Modernisierung von IT-Strukturen.

Zentrale Faktoren, die IT-Projekte im Kontext der Digitalisierung scheitern lassen:

  • Traditioneller Software-Auswahlprozess
  • Fehlende Strategie & Kundenzentrierung
  • Mangelndes Commitment der Geschäftsleitung
  • Fehlende Aktivierung der Mitarbeiter
  • Falsche Projektmethode und ungeeignetes Preismodell

Im Experten-Interview mit Hamburg@work-Vorstandsvorsitzender Uwe Jens Neumann fasst Stefano Viani den Inhalt seines Vortrags zusammen und verrät, was eine gute Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Agentur bei der Umsetzung von IT-Projekten ausmacht:

BB Blackbit April 2019

 

Wie lassen sich IT-Projekte erfolgreich realisieren?

Die Digitalisierung verlangt neue Denkmuster und Vorgehensweisen. Um IT-Projekte effizient, unter Einhaltung von Zeit- und Kosten-Budgets und mit besten Chancen auf einen nachhaltigen Unternehmenserfolg zu realisieren, setzen wir auf agile Methoden nach dem Prinzip des Growth-Driven Designs. Wie dieses Vorgehen Risiken beim (Re-)Launch von Digital Commerce-Projekten minimiert und zu schnelleren Erfolgen führt, können Sie in unserem kostenlosen E-Book nachlesen:

E-Book Growth-Driven Design im E-Commerce herunterladen

Einen Überblick über unser bewährtes Vorgehen bei der Umsetzung zeitgemäßer IT-Projekte können Sie sich zudem mit den Präsentationsfolien des Hamburg@work-Vortrags verschaffen:

In den Folien zu Stefano Vianis Impulsvortrag blättern

Verfasst von Anett Michael am 08.05.19 13:35

 

Kommentare