Kategorie: Marke & Marketing

Videoanzeigen: So nutzen Sie YouTube für Ihren Unternehmenserfolg

Werben auf YouTube? Dass YouTube mehr bietet als putzige Panda-Videos dürfte den meisten mittlerweile bekannt sein. Als attraktives Werbemedium wird die Videoplattform jedoch bisher noch kaum wahrgenommen. Zu Unrecht, wie wir finden. Darum haben wir YouTube als zusätzlichen Kommunikationskanal für unseren Kunden CRB Analyse GmbH erschlossen und geben hier einen Einblick in die wichtigsten Aspekte der YouTube-Werbung.

 

YouTube_Post_V2.jpg

 

Gut zu wissen: das kleine 1x1 der YouTube Videoanzeigen

Reichweite

Als zweitgrößte Suchmaschine nach Google erreicht YouTube in mittlerweile 76 Ländern ein riesiges Publikum und ist laut Statista mit einem Marktanteil von rund 52% die reichweitenstärkste Videoplattform Deutschlands. Und weil man auf YouTube Videos zu fast jedem denkbaren Thema findet, erreicht man über dieses Portal folgerichtig auch potentielle Kunden für jedes Unternehmen.

Zielgruppe/Targeting

Die Gemeinde der YouTube-Nutzer ist so heterogen wie die Videos, die auf YouTube zu finden sind. Um erfolgreich auf YouTube zu werben, ist es darum wichtig, Zielgruppen zu definieren und das entsprechende Targeting für die jeweilige Videoanzeige festzulegen. In dieser Hinsicht bietet YouTube vielfältige Möglichkeiten, die Spreu vom Weizen zu trennen, d.h. Videoanzeigen nur solchen Videos vorzuschalten, die von potentiell interessierten Nutzern gesucht und gesehen werden. So können Werbetreibende bei YouTube beispielsweise wählen, ob ihre Videoanzeige nur bei einzelnen ausgewählten Kanälen und Videos gezeigt wird oder die Ausspielung anhand spezifischer Themen, Interessengruppen oder Keywords gesteuert werden soll. Auch die Einbeziehung demografischer Daten und ein gezieltes Remarketing sind bei der Schaltung von Videoanzeigen möglich. Auf diese Weise wird die Chance, mit der Videoanzeige auf die „richtigen“, also generell interessierten Nutzer und potentiellen Kunden zu treffen, enorm erhöht.

Kosten

Ähnlich wie bei Google AdWords kann auch die Anzeigenschaltung auf YouTube je nach verfügbarem Budget problemlos skaliert werden. TrueView In-Stream-Videoanzeigen erlauben es den Nutzern, die Werbung nach fünf Sekunden zu überspringen. Kosten fallen nur an, wenn 30 Sekunden der Videoanzeige bzw. bei kürzeren Spots die gesamte Anzeige angesehen werden oder mit dem Video interagiert wird. Für Werbetreibende bedeutet dies, dass die Einblendung ihres Videos in vielen Fällen kostenfrei bleibt.

Messbarer Erfolg

Da Videoanzeigen auf YouTube über ein Google AdWords Konto geschaltet werden, können Kampagnenerfolge differenziert analysiert werden. Bei der Analyse sollte beachtet werden, dass YouTube-Werbung sich in erster Linie anbietet, um Produkte und andere Angebote bekannt zu machen. Als Schlüsselkennzahlen gelten daher nicht Konversionsraten wie bei der Google-Suche, sondern eher Parameter wie Reichweite, Cost per View und Klickraten. YouTube Analytics stellt darüber hinaus Nutzungsdaten wie Skip-Raten und durchschnittliche Laufzeiten der Videos zur Verfügung.

 

 

Das lebende Beispiel: InStream-Videoanzeigen für die CRB Analyse GmbH

Tagebuch_Youtube_Monitor2_625x425_web.jpgDie CRB Analyse Service GmbH setzt mit Blackbits Unterstützung bereits seit mehreren Jahren konsequent und sehr erfolgreich auf suchmaschinenoptimierte Landingpages und deren Bewerbung mit Google AdWords. Damit das Unternehmen vorhandene Marktpotentiale noch besser ausschöpfen und neue Zielgruppen erschließen kann, haben wir ein informatives Werbevideo realisiert, das seit Kurzem als Instream-Videoanzeige auf YouTube die Dienstleistungen von CRB bewirbt.

Da die YouTube-Kampagne über das bereits vorhandene Google-AdWords-Konto gesteuert wird, musste zusätzlich lediglich ein YouTube-Kanal als Basis für die Video-Werbung eingerichtet werden. Dank der umfassenden Targeting-Möglichkeiten, die demografische Daten ebenso umfassen wie Interessen der YouTube-Nutzer und die themen- oder keyword-spezifischen Auswahl von Videos, können die Videoanzeigen sehr gezielt eingesetzt werden, sodass die Werbung auf ein interessiertes Publikum trifft und Streuverluste gering gehalten werden. Deshalb können Videoanzeigen trotz limitiertem Budget eine sehr gute Ausspielungsrate vorweisen.

Was wir außerdem für die  CRB Analyse Service GmbH gemacht haben, lesen Sie hier.

 

Verfasst von Stefano Viani am 13.03.17 10:23

 

Kommentare