Skip to content
Stefano Viani

Stefano Viani

Stefano Viani ist Geschäftsführer von Blackbit digital Commerce GmbH. Er ist immer up to date, was neueste Entwicklungen und Trends im E-Commerce und digitalen Marketing angeht. Seit Jahrzehnten ist er für große und mittelständische Unternehmen Berater für die technische, optische und werbliche Optimierung von Webauftritten. Dabei entwickelt er insbesondere Konzepte und Maßnahmen für ein erfolgreiches Absatzmarketing.

Die Kriterien für erfolgreiche Online-Shops

Blackbit UsabilityAward Pimcore Viani

Shop Usability Award 2016 als „Innovativster Shop“ geht an Viani.de

Originalität, Zuverlässigkeit oder Attraktivität – was macht einen erfolgreichen Online-Shop aus? Welche Kriterien sind wichtig und welche Technologie ist notwendig, wenn man Kunden begeistern und langfristig an sich binden möchte? Der Shop Usability Award 2016 kürte vergangene Woche die besten Online-Shops Deutschlands. Der von uns in Zusammenarbeit mit der Brand-Agentur moodley neu gestaltete viani.de Webshop punktete dabei in der Kategorie „Innovativster Shop“.

Erlesene Produkt-Texte im Online-Shop

Hochprozentige Information mit Unterhaltungsnote

Die Produktfotos erstrahlen im besten Licht, das Design ist in seiner finalen Form und der Shop kann online gehen – fehlt nur nur noch eins: die Produktbeschreibung. Oft fällt es schwer, Texte zu produzieren, die nicht nur das Offensichtliche wiedergeben, sondern darüber hinaus auch Information und Mehrwert liefern. Was muss gesagt werden? Was ist zu viel?

DevOps in der Digitalagentur

DevOps in der Digitalagentur - Blackbit

Die Anforderungen an den Betrieb von Webanwendungen, insbesondere E-Commerce Plattformen und Online-Shops, haben sich geändert: Im Wettbewerb um die Gunst der Shop-Besucher, die sich schlussendlich in einer guten Conversion Rate manifestiert, wird das Benutzererlebnis ständig verbessert, um dem Wettbewerb eine Nasenlänge voraus zu sein.

Kundenakquise vs. Kundenbindung – was lohnt sich mehr?

Kundenbindung Hand facebook 1200

Um Kunden binden zu können, müssen Sie diese natürlich überhaupt erst für sich gewinnen. Zu Zeiten gesättigter Märkte ist das jedoch weder einfach noch preiswert. Eine große Vielfalt quasi austauschbarer Produkte erlaubt es Online-Käufern, extrem wählerisch zu sein. Nicht erst mit dem Aufkommen von Preisvergleichs-Portalen ist die Schnäppchenjagd im Web zu einem regelrechten Volkssport geworden.

Digitalisierung: von erfolgreichen Start-ups lernen


Dem einen macht die digitale Revolution Angst, der andere nutzt ihre zerstörerische Energie, um sich und sein Unternehmen an die Spitze dieser Revolution zu katapultieren. Schon Michail Bakunin wusste 1842 dialektisch: „Die Lust der Zerstörung ist zugleich eine schaffende Lust!“. So bedrängt heute Uber das traditionelle Gewerbe der Personenbeförderung und Airbnb bricht sich mit Gewalt ein großes Stück aus dem Hotellerie-Gewerbe heraus. Was ist also das Erfolgsrezept dieser jungen Revolutionäre? 

Neues Gesetz: Bei fehlender Datenschutzerklärung droht die Abmahnung

Bei fehlender Datenschutzerklärung droht die Abmahnung

Am 24. Februar 2016 ist das „Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts“ in Kraft getreten. Dieses soll Verbraucher im Netz vor unseriösen Anbietern schützen. Für Websitebetreiber bedeutet das neue Gesetz vor allem: Verbraucherschutzverbände und Wettbewerbsverbände können ab sofort Verstöße im Bereich Datenschutz abmahnen.