Digital Commerce Blog.

Kategorie: Digital Commerce, Infrastruktur, Prozesse

Aus dem Pimcore Import Bundle wird der Blackbit Data Director

Pimcore ist ein einfaches und leistungsstarkes Framework für die Erstellung digitaler Plattformen mit einem intuitiven Admininterface. Eine besondere Stärke spielt Pimcore bei der Pflege von strukturierten Daten aus. Aus diesem Grund wird Pimcore häufig als PIM- und MDM-System im E-Commerce eingesetzt.

Pimcore ermöglicht unseren Kunden, viele Aufgaben im Bereich Produktinformationsmanagement selbst zu lösen.

Es heißt, Daten seien das Gold des digitalen Zeitalters. Damit unsere Kunden diesen Schatz auch heben und zu ihrem Vorteil nutzen können, bieten wir umfangreiche Schulungen an, erstellen gemeinsam mit unseren Kunden ein auf ihre individuellen Anforderungen zugeschnittenes Datenmodell und coachen sie im täglichen Umgang mit ihrem PIM-System. Die von unseren Kunden gewünschte Selbstständigkeit und Flexibilität im Handling der Produktinformationen stieß in der Vergangenheit meist an ihre Grenzen, wenn es um den Im- und Export von Daten ging. Individuelle Datenmodelle erlauben keine einfachen Standardschnittstellen und die systemeigenen Schnittstellen sind daher in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt.

PimcoreDataDirectorBundle_1200x700

Mit dem Blackbit Data Director bekommt Pimcore jetzt eine Schnittstelle für die häufigsten Praxisanwendungen.

Auf der Basis unserer Projekterfahrung haben wir unser Pimcore Import Bundle entwickelt. Und da der Leistungsumfang unseres Import Bundles mit jedem Projekt erweitert wurde, ist es nun Zeit, den Namen von Import Bundle in Data Director zu ändern. Denn mit dem Data Director ist es jetzt möglich, Excel, XML/HTML, CSV und JSON Daten zu importieren und Daten aus den Pimcore-Objekten zu exportieren. Auch der Import von Pimcore in Pimcore ist möglich – etwa, um Datentypen ohne Datenverlust ändern zu können. Als Quelle für den Import können Dateien und Webservices konsumiert werden.

Zum Starten der Im- und Exporte bietet das Plugin neben der manuellen Ausführung im Pimcore-Backend auch die Möglichkeit, dies über Kommandozeilenbefehle oder per REST-API zu tun. Auch das automatische Importieren, sobald eine Datei in einen definierten Ordner geladen wird, oder das Aufsetzen von Import-Pipelines ist einfach und ohne Programmierung möglich.

So funktioniert der Data Director

Der Import und der Export von Daten in bzw. aus Pimcore erfolgt grundsätzlich in zwei Schritten: Zunächst werden die Daten aus der Quelle in einen Zwischenspeicher eingelesen. Dieser dient dann als Basis für den zweiten Schritt, dem sogenannten Mapping, bei dem nur die geänderten Datensätze in die Pimcore-Objekte importiert werden. Auf diese Weise wird der Import erheblich beschleunigt und es wird nachvollziehbar, welche Daten aus der Quelle importiert wurden. Im zweiten Schritt ist es möglich, die ursprünglichen Daten beim Import in die Pimcore-Objekte zu modifizieren. Über Scripte in JavaScript und PHP ist es mit dem Data Director möglich, selbst komplexe Aufgaben zu lösen. Damit unsere Kunden nicht programmieren müssen, bietet der Data Director vielerlei Templates, z.B. für das Erstellen von Relationen, das Erzeugen von Barcodes, die automatische Zuordnung von Bildern zu Objekten oder das automatische Übersetzen von Texten in andere Sprachen per DeepL-API. Templates für die Anbindung an Shopware 6, Shopify und diverse Marktplätze sind in Bearbeitung bzw. geplant.

Videotutorials zeigen die umfangreichen Möglichkeiten des Data Directors

Das Bundle wird inklusive Dokumentation ausgeliefert. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass Videotutorials selbst komplizierte Sachverhalte einfacher erklären als umfangreiche Handbücher. Deshalb werden wir in einer Videoserie zukünftig die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten des Data Directors zeigen.

In unserem ersten Videotutorial zeigen wir, wie aus einer CSV-Datei Objekte für Hersteller, Kategorien und Produkte erzeugt und gefüllt werden. Hierbei wird auch gezeigt, wie Hersteller-Produkt-Relationen importiert und wie die Produkte unterhalb der jeweiligen Hauptkategorie des Kategoriebaums angelegt werden können.

Verfasst von Stefano Viani am 19.08.20 16:15

 

Kommentare