Digital Commerce Blog.

Kategorie: Shop-Systeme, E-Commerce, Big-Commerce, Shopware, Shopify

Digital Commerce in Gartners Magic Quadrant

2020 lässt die Umsätze im Online-Handel steigen. Gleichzeitig sieht sich der Sektor mit neuen Anforderungen konfrontiert, die Gartner in seinem Magic Quadrant abbildet. Mit Big Commerce, Shopify und Shopware unterstützt Blackbit drei der aktuell wichtigsten Akteure.

Gartner analysiert regelmäßig die aktuellsten Entwicklungen in verschiedenen IT-Märkten und veröffentlicht seine Marktforschungergebnisse in einem jährlich erscheinenden Bericht. Gartners Blick auf den Sektor Digital Commerce ist auf anpassungsfähige und neue, technologische Ansätze für effiziente Kundenlösungen fokussiert. Eine digitale Handelsplattform wird darin als die Kerntechnologie mit dem bestimmten Zweck definiert, Kunden Waren und Dienstleistungen durch ein interaktives und individuell gesteuertes Shopping-Erlebnis zugänglich zu machen.

Der Magic Quadrant von Gartner

In seiner Bewertungsmatrix Magic Quadrant (siehe Grafik) verwendet Gartner die Kriterien Vollständigkeit der Unternehmensvision sowie Handlungsfähigkeit, um Unternehmen in einer Matrix von vier Unternehmensarten zu verorten: niche players (Nischenunternehmen), visionaries (Visionäre), challengers (Herausforderer) und leaders (Marktführer).

Gartner Magic Quadrant 2020

Quelle: Gartner (August 2020)

Niche Players

Nischenunternehmen sind zumeist auf einen bestimmten Teil des Wettbewerbs spezialisiert und daher oft nur für eine kleine Kundengruppe interessant. Wegen ihres engen Fokus können sie sich weniger gut an Veränderungen anpassen.

Visionaries

Visionäre punkten mit zukunftsweisenden Konzepten und Ideen für Produkte mit großem Kundennutzen. Sie sehen und verstehen die Wünsche und Bedürfnisse der Käufer und können diese in Produkte und Dienstleistungen übersetzen. Oft mangelt es aber an den nötigen Ressourcen und der Infrastruktur, um größere Marktanteile zu erschließen.

Challengers

Als Herausforderer eingestufte Unternehmen bringen alles mit, um Erfolge am Markt zu erzielen. Ihnen mangelt es lediglich an strategischer Ausrichtung. Sie haben das Potential, in kurzer Zeit zu Marktführern zu werden, wenn sie als Anbieter in ihrem Segment klug agieren.

Leaders

Marktführer sind in den drei vorherigen Kategorien auf vorderer Position. Als Anbieter breit aufgestellter Produkte verfügen sie über ausreichende Ressourcen für einen funktionierenden Vertrieb und zeigen entsprechend große Reaktionsfähigkeit. Sie kennen das Business, ihre Kunden und werden darum als führendes Unternehmen in ihrem Geschäftsfeld bewertet.

Das Jahr 2020

Das Jahr 2020, international geprägt von Covid-19 und den vielen damit verbundenen Ladenschließungen, katapultierte die Zuwächse im Digital Commerce in ungekannte Höhen. Doch Gartner prognostiziert in seiner diesjährigen Analyse, dass aufgrund der wirtschaftlichen Einbußen durch die Pandemie auch der weltweite Markt für Unternehmensanwendungen schrumpfen werde. Einzig der Sektor des Online-Handels sei davon weit weniger betroffen, da die Nachfrage bei Einkäufen im Internet in allen Bereichen nach wie vor weiter ansteige.

Eine notwendige Folge der Pandemie war für viele Unternehmen darum, neue Visionen für den digitalen Handel zu entwickeln. Diese Lösungen sehen ein verbessertes Kundenerlebnis im Online-Einkauf, gepaart mit stabilen sowie unterbrechungsfreien Lieferketten und Verkaufsprozessen vor. In der Umsetzung ist dies teilweise mit vollständig neuen Technologien verbunden, die den entsprechenden Anforderungen besser gerecht werden.

Neue Anforderungen im E-Commerce

In diesem Sinn zukunftsfähige Handelsplattformen müssen laut dem Gartner-Dokument sofort einsatzbereit sein und verschiedene Features mitbringen: Eine treffsichere Produktsuche und einen einfach bedienbaren Warenkorb, der Komplettpreise für eine Bestellung einschließlich Rabatten und Aktionen anzeigt. Die Plattform muss zudem die Integration aller Kunden-, Produkt-, Inhalts- und Bestellfunktionen über eine geeignete Schnittstelle leisten. Anbieter von Software-Lösungen, die all dies mitbringen, und so ihre Eignung für ein solides Data Management beweisen, bekommen die höchsten Bewertungen und werden in Gartners Magic Quadrant genannt.

In seinem Bericht von 2020 führt Gartner insgesamt fünfzehn Digital Commerce Plattformen, die diesen modernen Kriterien entsprechen. Mit Big Commerce, Shopify und Shopware unterstützt Blackbit drei von ihnen. Ein Nischenunternehmen sowie zwei aufstrebende Challenger aus dem Magic Quadrant finden sich somit neben Pimcore und xt:Commerce im Tableau von Blackbit. Bei allen drei Plattformen wird es spannend sein, ihre weitere Entwicklung mitzuerleben.

 
Verfasst von Paul Vetter am 10.12.20 12:22

 

Kommentare