Skip to content

Data Director: Neuer Befehl zum Import von ETIM-Kategorien in Pimcore

Nutzen Sie automatisierte Prozesse für die Strukturierung von Kategorien und technischer Daten Ihrer Produkte. Damit kommen Sie Vertriebspartnern in der Produkt-Datenpflege ein großes Stück entgegen.

Data Director: Neuer Befehl zum Import von ETIM-Kategorien in Pimcore

Was ist der ETIM-Standard?

ETIM steht für Europäisches Technisches Informationsmodell. Das ETIM-Datenmodell ist heute ein Industriestandard in Deutschland, Europa und darüber hinaus. Über 300 Unternehmen in Deutschland nutzen ETIM, in ganz Europa sind es weitaus mehr.

ETIM definiert alle technischen Merkmale für Artikel von der Elektrik bis zur Sanitärtechnik, um diese genau zu beschreiben. Diese standardisierte Struktur erleichtert allen Beteiligten den Austausch von produktbezogenen Daten.

Die standardisierten und klassifizierten Daten werden in medienneutrale Datenbanken wie ERP, WMS oder PIM hochgeladen und können in Online-Marktplätzen, Print-/Elektronik-Katalogen und anderen E-Commerce-Kanälen genutzt werden. (Quelle: https://e-pro.cat

Vorteile von ETIM

Da Aufbau und Beschreibungsstruktur der technischen Produktinformationen gleich sind, entfallen Datenformatierungen und -anpassungen. Dies ermöglicht einen reibungslosen und schnellen Produktdatenaustausch zwischen Herstellern und Händlern. Hersteller, die ihr gesamtes Produktsortiment im ETIM-Format bereitstellen, unterstützen aktiv ihren Verkaufserfolg bei Geschäftspartnern und Großhändlern.

Die Verwendung von Klassifikationssystemen wie ETIM bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile, die Ihnen beim Importieren, Editieren und Aktualisieren Ihrer Daten viel Zeit sparen kann.

  1. Sie müssen kein eigenes System von Kategorien und technischen Daten zur Beschreibung Ihrer Produkte erstellen.
  2. Sie vereinfachen die Bereitstellung Ihrer Produktdaten für Wiederverkäufer und Vertriebspartner, indem Sie die Kategorie und die technischen Daten eines Produkts in das standardisierte ETIM-Format exportieren.

Einfach, effizient, einheitlich – dank ETIM

Ein Beispiel: Wenn Ihr Vertriebspartner neben Ihren Produkten auch Produkte von anderen Lieferanten bezieht, ist er mit einer Vielzahl von herstellereigenen Systemen der Kategorienbildung konfrontiert, die er selbstständig vereinheitlichen und in seine eigene Systematik von Kategorien und technischen Datenattributen übertragen muss.

ETIM vereinfacht diesen Prozess, da es über standardisierte Klassen verfügt. Sobald Sie die ETIM-Klassen einmal für Ihre eigene Systematik definiert haben, können Sie die Produkte verschiedener Lieferanten künftig automatisch Ihren eigenen Kategorien und technischen Attributen zuordnen. Der initiale Zuordnungsaufwand erfolgt also nur einmal, anstatt bei jedem Import von Produktdaten eines Lieferanten.

Technische Daten strukturieren

Ebenso vereinfacht der neue Data Director-Befehl die Strukturierung von technischen Daten: Ein Lieferant bietet beispielsweise die T-Shirt-Größen M, L, XL, 2XL, während ein anderer M, L, XL, XXL und ein Dritter die Größenunterteilung in Medium, Large, Extra Large, Extra-Extra Large führt.
Will ein Verkäufer in seinem Shop einen Größenfilter anbieten, muss er die verschiedenen Größenunterteilungen seiner Lieferanten in sein eigenes System übertragen. Stellen seine Lieferanten die technischen Daten als ETIM-Merkmale bereit, vereinfacht dies den Prozess der gesamten Zuordnung. Denn er muss nur einmal für alle Lieferanten, die ETIM unterstützen, vollzogen werden.

Sie haben bereits technische Produktdaten in Pimcore gepflegt? Kein Problem, denn mit dem Data Director können Sie automatisch die ETIM-Felder aus bereits existierenden Feldern befüllen, sodass sich für Ihre Datenpflege nichts ändert.

Der ETIM-Importbefehl für den Data Director

Dieses Bundle bietet einen Befehl zum automatischen Erstellen und Aktualisieren von Pimcore-Klassifikationsspeichern auf der Grundlage des ETIM-Klassifikationssystems. Er erstellt automatisch Klassifizierungsspeicher auf der Basis von ETIM-Releases, Gruppensammlungen auf der Basis von ETIM-Gruppen, Gruppen auf der Basis von ETIM-Klassen und Schlüsseldefinitionen/Felder auf der Basis von ETIM-Features.

Sie können  zu erstellende Klassen und Felder auch filtern. Dadurch werden nur Klassen und Felder importiert, die irgendwo in ihren Namen, Beschreibungen oder anderen Elementen den als Filter gesetzten Begriff enthalten. Dadurch werden nur die für Ihren Geschäftsbereich relevanten ETIM-Klassen berücksichtigt. Wenn Sie den Befehl erneut ausführen, werden alle übereinstimmenden Felder mit den aktuellen Daten aus der ETIM-API aktualisiert.

Das neue Bundle erhalten Sie im Pimcore Marketplace oder direkt bei uns.

Kommentare: