Skip to content

KI & Human Resources: Hamburg@work Videocast über Chancen und Risiken

Human Resources ist so stark vom Menschlichen geprägt, wie kein anderer Bereich eines Unternehmens. Welchen Mehrwert kann eine emotionslose künstliche Intelligenz hier leisten? Hamburg@work liefert Antworten.

Der Hamburg@work Agile HR Club tauscht sich über künstliche Intelligenz im HR-Bereich aus.

Hamburg@work widmet sich im Agile HR Club der modernen, technologiegestützten Personalarbeit. Interessant ist der Talk für alle, die Personalverantwortung tragen, sowie für Manager und Mitarbeiter, die rechtzeitig die Chancen der KI für sich nutzen möchten.

Mensch vs. Maschine?

Kühle Entscheidungen, die blind gegenüber menschlichen Belangen sind, oder schlicht effizientes, datengestütztes Personalmanagement? Mit erfolgreichem Personalmanagement steht und fällt ein Unternehmen. Die richtigen Entscheidungen können Großes bewirken, die Folgen falscher Entscheidungen sind kaum abschätzbar. Von Recruiting und Onboarding über Gehalts- oder Entlassungsentscheidungen bis hin zu Abrechnungen und der Verwaltung sensibler Daten – all diese Bereiche sind ressourcenintensiv. Vor allem in KMUs fehlen häufig die Kapazitäten, um dies alles allein zu leisten. Doch technologiebasierte Lösungen versprechen Hilfe. Verschiedene Software-Lösungen sind heute in der Lage, mithilfe von KI einzelne Aufgaben oder Teilprozesse im Bereich HR selbstständig zu erledigen.

Experten, Meinungen und Erfahrungen

Im aktuellen Hamburg@work Videocast diskutieren Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung den gegenwärtigen Forschungsstand, teilen ihre Erfahrungen und berichten vom Status quo in ihren Unternehmen – so auch Blackbits CEO Stefano Viani. Die Gesprächsrunde gibt wertvolle Impulse für den erfolgreichen und effizienten Einsatz von KI-basierten Lösungen im Personalmanagement. Hier geht's zum Videocast.

Kommentare: