Skip to content

Neuer Google Ranking-Faktor: Mit Highspeed auf Seite 1

Google bestimmt das Web und diktiert einmal mehr neue Regeln. Ähnlich wie beim Responsive Design stellt das Unternehmen mit dem neuen Ranking-Faktor ‚Page Experience‘ ab Mai 2021 neue Bedingungen an Seitenbetreiber, die auf Seite 1 landen wollen. 

Guter Content allein wird mit dem neuen Ranking-Faktor nicht mehr genügen, er muss auch blitzschnell bereitstehen. Das wird die neue Grundbedingung für top Platzierungen in den Suchergebnissen sein. Wer die neuen Kriterien nicht erfüllt, kann noch so gute Inhalte liefern, ohne die nötige Geschwindigkeit wird die Reputation der eigenen Seite leiden. 

Page Experience: Ein neuer Google Ranking-Faktor wirkt sich auf Ihre Platzierung in der Suchmaschine aus.

Nachdem bereits mit den Core Web Vitals, die zur Bewertung der Benutzerfreundlichkeit einer Seite die Parameter Ladezeit (Largest Contentful Paint), die Interaktivität (First Input Delay) und die visuelle Stabilität (Cumulative Layout Shift) bewertet, ein neuer Schwerpunkt auf die User Experience gesetzt wurde, wird dies ab Mai noch verstärkt werden: Der neue Ranking-Faktor Google Page Experience wird den Algorithmus des kalifornischen Suchmaschinen-Riesen effektiv noch sensibler für Faktoren machen, die für Users mit mobilen Geräten eine schnelle und stabile Seitennutzung bedeuten. Doch ist Geschwindigkeit nicht alles – viel mehr wird sie ab Mai zu einer notwendigen, aber nicht hinreichenden Bedingung für ein optimales Ranking. Als Mitglied des BVDW empfehlen wir interessierten Lesern den Beitrag Das sind die fünf wichtigsten SEO-Trends für 2021 des Branchenverbands. 

Das bedeutet ‚Page Experience‘ für den E-Commerce 

Für Betreiber von Internetseiten und Shops heißt das: Viele der bis dato erfolgreichen Strategien, um möglichst gute Platzierungen im Suchmaschinen-Ranking zu erzielen, reichen nicht mehr aus. Page Speed ist nach wie vor nicht zu vernachlässigen, wenn es um Sichtbarkeit auf den Google Ergebnisseiten geht. Aber eben nicht um jeden Preis. Für hohe Ranking-Positionen sollten Seitenbetreiber mit umfassenden, strukturellen Optimierungen an Template und Server die User Experience verbessern, um Nutzern einen gleichzeitig schnellen und stabilen Seitenaufbau bieten zu können. Doch die Investitionen werden sich mit Sicherheit lohnen, schlägt sich ein besseres Kundenerlebnis doch unmittelbar in höheren Konversionsraten nieder – ein zufriedener Kunde ist eben ein guter Kunde. 

Testen Sie, wie Google Ihre Seite bewertet  

Wenn Sie wissen wollen, wie es um Ihre Seite steht, führen Sie jetzt den von Google angebotenen Lighthouse-Test durch. Die Ergebnisse verraten Ihnen, wie Google Ihre Seite aktuell bewertet. Sie zeigen unter anderem, wie lange es dauert, bis im Browser eines Nutzers erste Seitenelemente erscheinen und wie viel Zeit es braucht, um die Seite nutzen zu können. Beides ist vor allem wichtig für Webseiten, die für die mobile Nutzung optimiert sind, sowie für Apps. Denn beide werden in der Regel von unterwegs aufgerufen – selten also mit einer optimalen Verbindungsgeschwindigkeit – und dürfen dennoch das persönliche Zeitkonto des Users nicht sprengen. 

Nach dem Testen Ihrer Website sehen Sie Handlungsbedarf? Melden Sie sich direkt bei André Reß - unser SEO-Experte bespricht gerne mit Ihnen gemeinsam die Ergebnisse und findet eine Strategie zur umgehenden Verbesserung. 

Kommentare: