Digital Commerce Blog.

Kategorie: Pimcore, Tutorials

Experten-Vlog: Die Blackbit Pimcore Video-Tutorials

Als Experten für die Open Source Plattform Pimcore helfen wir bei der Installation von Pimcore, der Konfiguration von MySQL bzw. MariaDB, der funktionellen Erweiterung durch PHP-Programmierung auf Basis von Symfony und der Gestaltung von Templates für das Pimcore CMS. Doch wenn es um die Verwaltung von Dokumenten, Bildern, Assets und Produktinformationen im PIM geht, möchten unsere Kunden selbständig ohne die Hilfe unserer Entwicklern arbeiten. Eine wiederkehrende Anforderung ist der Im- und Export von Daten in bzw. aus Pimcore Objekten. Mit dem Data Director für Pimcore gelingt dies schnell und einfach, in vielen Fällen ohne eine Zeile PHP zu schreiben.

Wir zeigen die vielen Möglichkeiten des Pimcore Data Directors

Pimcore ist ein einfaches, doch leistungsstarkes Framework für die Erstellung digitaler Plattformen mit einem intuitiven Interface für Administratoren. Seine Stärken liegen vor allem im Bearbeiten strukturierter Daten. Darum wird Pimcore häufig als PIM- und MDM-System im E-Commerce eingesetzt, aber auch für das Management von Digital Assets.

Wir führen in unserem vierteiligen Vlog vor, was der Pimcore Data Director kann.

Um unseren Kunden Eigenständigkeit und größtmögliche Flexibilität in der Verwaltung von Produktinformationen auf ihrer Webseite oder in ihrem Shop zu geben, haben wir mit viel Projekterfahrung den Blackbit Data Director entwickelt. Neben dem Pimcore eigenen DataHub ist der DataDirector das Werkzeug der Wahl, um Pimcore mit beliebigen anderen Systemen und Anwendungen zu verbinden, egal ob Front- oder Backend. Mit dem Data Director können Pimcore User zum Beispiel Excel, XML/HTML, CSV und JSON Daten importieren sowie Daten aus Pimcore Objekten exportieren – und noch vieles mehr.

Doch was nutzt die Software ohne das nötige Know-how, um sie für die eigenen Zwecke richtig zu konfigurieren und zu bedienen? Aus diesem Grund hat Blackbit sich dem ambitionierten Projekt angenommen, eine Pimcore-Dokumentation in Bild und Ton zu produzieren. Mit unserem Service wollen wir Information bieten, die selbst Google nicht so schnell liefert. Zudem kann ein Video-Tutorial erfahrungsgemäß anschaulicher und effektiver weiterhelfen als jede noch so lange Anleitung in Form eines Dokuments.

Detailliertes Pimcore Video Tutorial in vier Folgen

Unser Blackbit Pimcore Vlog zeigt in vorerst vier Folgen die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten des Data Directors und gibt einfach zu befolgende Anleitungen sowie viele nützliche Tipps. Unsere Entwickler führen in den Tutorials detailliert und Schritt für Schritt die interessantesten Funktionen vor. Diese Themen bearbeiten wir in den einzelnen Videos unserer Serie rund um das Data Management System:

  1. Im ersten Videotutorial zeigen wir, wie aus einer CSV-Datei Objekte für Hersteller, Kategorien und Produkte generiert und gespeist werden. Außerdem geht's in der detaillierten Dokumentation darum, wie Hersteller-Produkt-Relationen importiert und Produkte unterhalb der jeweiligen Hauptkategorie des Kategoriebaums angelegt werden können.

     

  2. Inhalt vom zweiten Teil des Vlogs rund um den Pimcore Data Director sind verschiedene Optionen, einen Import von Daten zu initiieren. Die Anwendung bietet manuelle Möglichkeiten im Pimcore-Backend oder per Code über die Befehlszeilenschnittstelle und die REST API. Natürlich zeigen wir aber auch den automatischen Import nach der Änderung von Datenquellen und bei abhängigen Importen.
  3. In unserem dritten Beitrag erstellen wir Objekte aus einem Rohdatenelement, wie zum Beispiel einer CSV-Datei, und bearbeiten sie anschließend. Im Video sehen wir uns außerdem die automatische Übersetzung und das Ändern eines Pimcore-Datenobjekt-Feldtyps ohne Datenverlust an und werfen einen Blick auf die automatische Datengenerierung aus anderen Feldern sowie den Import von Digital Assets aus Dateisystemordnern.
  4. Den besten Content haben wir uns natürlich für den Schluss aufgehoben: Im vierten und vorerst letzten Teil unserer Serie geht's um das Exportieren in Dateien, Erstellen von REST API-Endpunkten und sogar die Integration des Pimcore Data Directors als Backend für Headless-Frontend-Anwendungen.

Der Pimcore Data Director – noch Fragen?

Falls wir ein Thema nicht ausführlich genug behandelt haben oder Sie noch tiefer in einzelne Details im Umgang mit dem CMS eintauchen möchten, stellen Sie uns Ihre Frage gerne jederzeit.

Oder sind Sie neugierig geworden und möchten in Ihrem Shop ebenfalls von den vielen Vorteilen profitieren, die Pimcore beim Management von Daten bietet? Wir informieren Sie ausführlich und beraten Sie gerne mit Blick auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Verfasst von Jan Walther am 08.01.21 12:59

Kommentare