Digital Commerce Blog.

Kategorie: Kommunikation, Digital Commerce, Marke & Marketing, Infrastruktur

Virtuelle Messe: Kunden gewinnen und begeistern

Expresso Virtuelle Messe

Wie Unternehmen in der Krise neue Wege gehen

Außergewöhnliche Umstände verlangen nach neuen Ideen und einem Richtungswechsel. Ganz klar, das ist ein neuer Fall für das Team Blackbit!

Doch bevor wir die Lösung verraten, schauen wir doch erstmal auf die Ausgangslage:

Das Jahr 2020 steht im Zeichen von Corona. Nein, leider hat das, wie wir alle wissen, nichts mit der Sonne zu tun. Wir sprechen hier von Covid-19, dem Virus, das uns allen das Leben gerade sehr schwer und entbehrungsreich macht. Das soziale Leben findet neuerdings fast nur noch digital statt und auch die Wirtschaft ächzt unter dieser Last gewaltig. Dabei ist das Frühjahr eigentlich die Zeit der Messen und Produktvorstellungen – leider alles erstmal auf Eis gelegt. Doch, wie war das nochmal mit dem Hund, der nicht zum Knochen findet? Genau: Der Knochen kam zum Hund! Aus dem Gedanken entstand die Idee, die Messe einfach mal zu den Menschen zu bringen. Aussteller und Besucher treffen sich an einem digitalen Messestand: für jeden erreichbar, egal, wo er oder sie sich gerade befindet. 

Die Wohnzimmer-Messe

Gesagt, getan, und so schufen wir innerhalb von nur zwei Wochen mit viel Herzblut zusammen mit unserem Kunden EXPRESSO aus Kassel einen virtuellen Messeauftritt: Im ersten Schritt wurde der komplette Messestand in den heiligen Hallen des legendären Sackkarren-Produzenten aufgebaut. Als sich alle Fachberater dort einfanden, interviewte und filmte Holger Möller von Zollhaus-Marketing jeden einzelnen und ließ sie die Produkt-Highlights aus dem Bereich der mobilen Hebehilfen und der Logistik vorstellen. So wurde die Messe-Atmosphäre perfekt auf Video gebannt.

Bildschirmfoto 2020-05-19 um 09.56.56

Mit diesen eigens konzipierten und realisierten Kurzfilmen kann sich der virtuelle Besucher nun leicht einen detaillierten Eindruck von den Produkten verschaffen. Über den implementierten Info-Button besteht die Möglichkeit, direkt auf die jeweilige Produktseite geleitet zu werden, die wir ebenfalls neu entwickelt haben: In modernem und frischem Design wurden alle wichtigen technischen Informationen anschaulich und übersichtlich aufbereitet – und wer will, kann sie sich als PDF-Broschüre auch downloaden und ausdrucken.

Natürlich kann eine virtuelle Messe den realen Eindruck niemals vollständig ersetzen, doch – wie eingangs erwähnt – außergewöhnliche Umstände verlangen nach neuen Ideen. Wir sind uns sicher: Die virtuelle Messe ist für Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten eine optimale, zielsichere und dienstleistungsorientierte Alternative, um weiterhin im Kontakt mit ihrer Zielgruppe zu stehen und neue Produkte authentisch vorzustellen. 

Weitere Themenwelt im Markenshop

Im Zuge der Neugestaltung durften wir uns auch auf andere Bereiche des EXPRESSO-Markenshops stürzen: Die Rubrik „Lifte“, die bisher als reiner Shop konzipiert war, wurde von uns zu einer kompletten Themenwelt umgebaut.

Zunächst haben wir dem Produktportfolio eine Filterfunktion spendiert, um den Interessenten zu einem noch komfortableren Shop-Erlebnis zu verhelfen. Die Themenwelt-Übersichtsseite glänzt im modernen Kacheldesign, das nicht nur angenehm fürs Auge ist, sondern auch optisch einen Hinweis auf die dahinter liegenden Informationen preisgibt.

Bildschirmfoto 2020-05-19 um 10.14.04

Der Video-Header sorgt zudem für einen zusätzlichen visuellen Reiz und gibt dem Seitenbesucher auf den ersten Blick einen spannenden Einblick in die Produktvielfalt des Unternehmens.

Nicht nur erreichbar, sondern auch nahbar 

Um dem Interessenten den Kontakt künftig noch einfacher und intuitiver zu ermöglichen, ist es nun möglich, seinen ganz persönlichen Berater mit nur einem Klick zu finden. Die Außendienstler sind nach Postleitzahlenbereichen sortiert und dank eines freundlichen Fotos weiß der Anrufer nun auch, mit wem er es am Telefon zu tun hat. Über das integrierte Kontaktformular kann zunächst digital auf Tuchfühlung gegangen und um einen Rückruf gebeten werden.

Am Ende sind wir echt stolz darauf, was wir in so kurzer Zeit für unseren Kunden umsetzen konnten! Veränderte Umstände verlangen eben nicht nur neue Ideen, sondern mobilisieren auch ungeahnte kreative Fähigkeiten. Unseren Kunden EXPRESSO freut es und das Feedback der ersten virtuellen Messebesucher war durch die Bank weg sehr gut.

René Clobes, Digital Marketing Manager im Hause EXPRESSO, hat das Projekt von der Planung über die Content-Erstellung bis hin zur Abnahme geleitet. Sein Fazit: „Solche zeitkritischen Projekte kannst du nur mit einem eingespielten Team umsetzen, welches sich wirklich mit deinem Unternehmen und deinen Produkten identifizieren kann. Diese Voraussetzungen sind bei den Kollegen von Blackbit stets gegeben. Es war eine Freude, zu sehen, wie ein Zahnrad in das andere griff – und nur so war diese unglaubliche Punktlandung überhaupt möglich.“

weitere Infos unter:

shop.expresso.de

Verfasst von Anett Michael am 19.05.20 10:18

 

Kommentare