Skip to content

E-Commerce Software-Vergleich: Wie finde ich das richtige Shopsystem?

Das starke Wachstum des Online-Handels im deutschen Markt, das durch die Corona-Pandemie zusätzlich vorangetrieben wurde, lockt immer mehr Unternehmen ins Internet. Ein eigener Online-Shop muss her, um dem veränderten Kaufverhalten der Konsumenten gerecht zu werden und Umsatz-Einbrüche im stationären Handel auszugleichen. Doch wie findet man die richtige E-Commerce Plattform bzw. das beste Shopsystem für sein Business?

In diesem Blogeintrag zeigen wir Ihnen, worauf es beim E-Commerce Software-Vergleich ankommt und welche Kriterien Sie bei der Entscheidung für ein Online-Shopsystem berücksichtigen sollten, damit der Eintritt in den E-Commerce-Markt gelingt.

Welche E-Commerce-Plattform oder welcher Online-Shop ist der richtige?

Integrierte Plattform oder Best of Breed?

Ist es besser, sich für jeden Anwendungsbereich die beste Lösung herauszusuchen und diese in die eigene IT-Struktur zu integrieren (Best of Breed) oder sollten Sie sich lieber für eine integrierte E-Commerce-Plattform eines Herstellers entscheiden, die meist wie ein E-Commerce-Baukasten funktioniert? Sowohl die All-in-one-Lösung als auch die Best-of-Breed-Option bieten für ein Shopsystem verschiedene Vor- und Nachteile:

Integrierte Plattform

Vorteile

  • Meist viele Marketing- und E-Commerce-Funktionen sowie andere Out of the Box Tools
  • Durchgängige Prozesse in der Administration und im Frontend (da kaum bis keine Schnittstellen gepflegt oder Kompatibilitäten zwischen Systemen sichergestellt werden müssen)
  • Sehr gute User Experience für Besucher und hohe Effizienz in der Administration 

Nachteile

  • Wegen höherer Investitionskosten eher für große Unternehmen geeignet

Best of Breed

Vorteile

  • Kombinierte, spezialisierte Systeme sind in ihrer Teilfunktionalität einer integrierten Plattform häufig überlegen
  • Aufgrund geringerer Investitionskosten insbesondere für kleine Shops bzw. mittelständische Unternehmen geeignet

Nachteile

  • Schnittstellen schränken den nutzbaren Funktionsumfang oftmals ein (unter Umständen fällt der tatsächlich nutzbare Leistungsumfang hinter dem einer integrierten Plattform zurück)
  • Je mehr Erweiterungen im Online-Shop installiert sind, desto aufwändiger wird die Wartung und desto instabiler ist der Betrieb. Tipp: Wählen Sie eine E-Commerce-Lösung, die einen Großteil der benötigten Funktionen bereits im Standard abdeckt, sodass so wenig zusätzliche Software wie möglich angebunden werden muss.

Software as a Service oder on-Premise E-Commerce Plattform?

Auch hinsichtlich ihrer Betriebs- und Lizenzmodelle sollten Sie genauer hinsehen, um das passende Shopsystem für Ihre E-Commerce-Ziele zu finden. 

Initialkosten

Bei on-Premise-Lösungen muss die Software-Lizenz gekauft werden. So entstehen hier höhere Initialkosten. Bei SaaS-Lösungen ist die Vorabinvestition dagegen deutlich geringer. Hier mietet der Kunde die Anwendung inklusive Hosting und zahlt dafür meist eine monatliche Gebühr.

Performance

Cloud-basierte SaaS-Lösungen laufen grundsätzlich mit einer guten Performance. Doch mit on-Premise-Plattformen wie xt:Commerce lassen sich selbst SaaS-Giganten wie Shopify in Sachen Performance ausstechen. Dies erfordert allerdings das entsprechende technische Know-how. Denn Wartung, Monitoring und Backups müssen dafür von der Agentur und dem Kunden selbst übernommen werden.

Datenschutz

In Sachen Datenschutz fühlen sich viele Online-Händler und Unternehmen mit einer on-Premise-Lösung sicherer. Denn Kundendaten liegen auf dem eigenen Server. In der Realität halten Cloud-Unternehmen jedoch technische und rechtliche Standards ein, die für einzelne Unternehmen, die ihre Server selbst hosten, nur schwer zu realisieren sind.

Open-Source-Lösung oder Lizenz-Software für den Online-Shop?

Bei der Wahl der besten E-Commerce-Plattform sollten Sie auch die Vorzüge und Nachteile von freier Software und Lizenz-Software miteinander vergleichen und prüfen, welche Online-Shop-Lösung zu Ihrem Unternehmen passt.

Open-Source-Software

Vorteile

  • Keine Lizenzkosten
  • Schnelle Weiterentwicklung möglich, wenn die Software von einer großen Entwickler-Community unterstützt wird
  • Quellcode ist einseh- und editierbar --> Fehler können durch jeden selbst behoben werden
  • Software kann modifiziert und an eigene Bedürfnisse angepasst werden

Nachteile

  • Bei einer inaktiven Community stocken Weiterentwicklungen schnell
  • Häufig gibt es keine Garantien oder Support vom Hersteller (Shop-Betreiber ist auf Hilfe der Community angewiesen)
  • Aufgrund des offeneren Quellcodes können schneller sicherheitsrelevante Schwachstellen gefunden und ausgenutzt werden

Lizenz-E-Commerce Software

Vorteile

  • Garantien und Support durch den Software-Hersteller
  • Der Hersteller kümmert sich um die Sicherheit der E-Commerce Software und stellt Patches bereit

Nachteile

  • Lizenzkosten 
  • Oft weniger innovative/individuelle Lösungen und Erweiterungen verfügbar als bei Open-Source-Systemen

Um die Vorteile der Open-Source-Variante mit denen einer Lizenzsoftware zu kombinieren und mögliche Nachteile auszuschließen, bieten viele Hersteller von Open-Source-Software Enterprise Subscriptions an. Diese stellen einen geregelten Kundenservice sicher, bieten sonst fehlende Garantien sowie zusätzliche funktionale Add-Ons.

B2B-E-Commerce: Welche Kriterien sind bei der Wahl des Shopsystems relevant?

B2B-E-Commerce bringt besondere Anforderungen im Vergleich zum B2C-Online-Handel mit:

  • häufig komplexere Preisfindung (z.B. individuelle Preise auf Artikelebene, Rabatte für Großeinkäufe, Sonderkonditionen für ausgewählte Kundengruppen)
  • verschiedene Logins unter einem Kundenaccount, die vom Kunden selbst verwaltet werden sollen
  • Erweiterte Warenkorb-Funktionen (z.B. Einkaufsvorschläge auf Basis vorheriger Bestellungen, saisonaler Begebenheiten und laufender Kampagnen)
Wenn eine E-Commerce-Plattform sowohl B2B- als auch B2C-Kunden bedienen soll, müssen Sortimente, Preisfindung und Sonderfunktionen sorgfältig abgegrenzt werden. Mitunter unterscheidet sich sogar die Darstellung der Artikel, indem dem B2B-Kunden weitere Informationen angeboten werden. Die Anforderungen an das verwendete Shopsystem steigen mit diesem Anspruch also enorm.

Blackbit unterstützt Sie kompetent bei der Qual der Plattform-Wahl

Unser Shopsystem-Vergleich zeigt: Bei der Wahl der richtigen E-Commerce-Plattform gibt es allerhand zu beachten. Nehmen Sie sich die Zeit und wägen Sie die Entscheidung für ein Online-Shopsystem aus Kunden- sowie aus Händlersicht gründlich ab. Nur so vermeiden Sie Fehlinvestitionen in ein System, das rückblickend doch nicht optimal zu Ihrem E-Commerce-Unternehmen und Ihren Kunden passt.

Als erfahrene Digital Commerce Agentur helfen wir Ihnen gerne bei der Anforderungsdefinition und beraten Sie persönlich bei der Wahl der passenden E-Commerce-Lösung. Bereits seit vielen Jahren setzen wir die Plattformen Pimcore (CoreShop) und xt:Commerce für E-Commerce-Projekte ein. Zusätzliche unterstützen wir Online-Händler seit einiger Zeit mit BigCommerceShopify und Shopware – alle drei werden u.a. vom renommierten IT-Marktforschungsunternehmen Gartner empfohlen.

Die Entscheidung für ein Shopsystem ist natürlich nur einer der ersten Schritte auf dem Weg zum E-Commerce-Erfolg. Auf Wunsch unterstützen wir Sie gern zusätzlich bei der Einrichtung und Individualisierung Ihrer E-Commerce-Plattform sowie bei der Entwicklung und Umsetzung von Online-Marketing-Strategien zum nachhaltigen Erreichen Ihrer Ziele. Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Gespräch.

Jetzt Beratungstermin anfragen

Kommentare: